BAföG

RA Jochen Bulowski

In Deutschalnd wird die Ausbildungförderung durch das entsprechende Bundesgesetz geregelt, kurz BAföG genannt.

Der Gesetzgeber beabsichtigt, jedem eine "eine der Neigung, Eignung und Leistung entsprechende Ausbildung" angedeihen zu lassen (§ 1 BAföG). Wer für Ausbildung und Lebensunterhalt nicht genügend Mittel zur Verfügung hat, hat Anspruch auf Förderung nach dem BAföG. In aller Regel wird jedoch nur eine Ausbildung gefördert.

Wir beraten Sie über Ihre Möglichkeiten individueller Förderung. Wenn Sie mit Ihrem Leistungsbescheid nicht einverstanden sind oder Ihr Antrag abgelehnt wurde, wenden Sie sich bitte möglichst schnell an uns. Wir vertreten Sie sowohl im Widerspruchsverfahren als auch im Klageverfahren vor dem Verwaltungsgericht.

Wenn Sie nicht genügend Mittel für die Prozessführung haben, können sie Prozesskostenhilfe beantragen

Achten Sie unbedingt auf Fristen, die Ihnen die Behörde setzt! Setzen sie sich rechtzeitig vor Fristablauf mit uns in Verbindung!

Bitte rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.